Freitag, 20.05.22, 20 Uhr

Nina Shekhar: Lumina (Europa-Premiere)

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 „Emperor Concerto
Allegro – Adagio un poco mosso – Rondo. Allegro

Pause

Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70
Allegro – Moderato – Presto – Largo – Allegretto-Allegro

Jan Lisiecki (Klavier)
Jaap van Zweden (Chefdirigent)
New York Philharmonic

Side by Side: Musikerinnen und Musiker des Baltic Sea Philharmonic mit dem New York Philharmonic

 

Der polnisch-kanadische Pianist Jan Lisiecki hat baltische und nordamerikanische Wurzeln und ist mit seinen 26 Jahre bereits einer der größten Pianisten unserer Zeit. Er spielt Beethovens populärstes Klavierkonzert, im englischen Sprachraum auch „Emperor Concerto“, in dem sich sanfte, intime Momente mit majestätischen Klängen abwechseln. Licht und Schatten liegen hier nah beieinander, wie auch im preisgekrönten Werk Lumina der jungen US-amerikanischen Komponistin Nina Shekhar, mit dem das Eröffnungskonzert eingeleitet wird. Zuletzt verbindet sich der kosmopolitische Sound der jungen Musikergeneration des Baltic Sea Philharmonic mit der einzigartigen freiheitlichen Atmosphäre, die das New York Philharmonic am historischen Ort kreiert: Im Projekt Side by Side spielen beide Orchester erstmals gemeinsam – eine noch nie dagewesene Kooperation – und Dmitri Schostakowitsch 9. Sinfonie – ein starkes Statement für Frieden und Einheit, gegen Totalitarismus und Unterdrückung.